Bilanz Speedmarathon

Am Mittwoch beteiligten sich das Polizeipräsidium Offenburg und weitere Behörden am europaweiten Speedmarathon 2019. Mit mehr als 50 eingesetzten Polizeibeamtinnen und -beamten wurden an 28 Kontrollstellen insgesamt 5159 Kontrollen durchgeführt. Da nach wie vor überhöhte Geschwindigkeit eine der häufigsten Unfallursache in der Unfallstatistik ist, wurden die Kontrollstellen hauptsächlich an Unfallschwerpunkten gewählt. Hierbei konnten 323 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt werden. In 277 Fällen handelte es sich um Geschwindigkeitsüberschreitungen im Verwarnungsbereich. 46 Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer müssen mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen und vier davon für eine Zeit auf ihren Führerschein verzichten. Neben dem Hauptaugenmerk auf Geschwindigkeitsüberprüfungen, wurden zwei Fahrten unter Drogenbeeinflussung, elf Handyverstöße sowie 49 Verstöße gegen die Gurt- und Helmpflicht beanstandet.

zurück